SMS marketing for Black Friday 2020

Table of Contents

Weihnachten und der vorangehende Black Friday 2021 sind immer näher! Ist Ihr Unternehmen schon bereit? Es wird jedoch noch einige Wochen dauern, bis wir die Oblate zu Hause teilen. Aber in dieser Zeit werden wir Kugeln, Rentiere und das unvermeidbare „Last Christmas“ überleben müssen. Die ersten Anzeichen des Weihnachtsfiebers sind die Tage wahnsinniger Sonderangebote – der Black Friday und der Cyber Monday. 

Was kann man tun, um das Jahresende nicht zu verschlafen und um den Verbraucher zu kämpfen, der bereit ist, in dieser Zeit mehr und öfter als sonst auszugeben? Die Antwort lautet: eine durchdachte Strategie für den Black Friday! Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Unternehmen auf die Zeit der Sonderangebote vorbereiten können. 

Wann ist der Black Friday 2021? 

Der Black Friday ist am 26. November 2021. Werfen Sie einen Blick auf diesen kurzen Leitfaden, wie Sie eine effektive SMS-Kampagne für Unternehmen erstellen und durchführen können. Der Cyber Monday findet am Montag, dem 29. November 2021, statt. 

Black Friday – warum heißt der Tag so? 

Der Begriff Black Friday geht wahrscheinlich auf die 1960er Jahre zurück. Die Polizei aus Philadelphia bezeichnete so eine plötzliche Welle von Touristen, die nach dem Fest Thanksgiving zum Einkaufen in die Stadt strömten. Das Gedränge führte zu Schwierigkeiten im Verkehr und in den Geschäften selbst. Im Laufe der Jahre etablierte sich der Black Friday als vorweihnachtlicher Einkaufstrubel mit Sonderangeboten und Preisnachlässen. 

Einige Daten zum Black Friday 

Um die Frage, ob es sich lohnt, in Black-Friday-Sonderangebote zu investieren, richtig zu beantworten, sollte man sich die Kundendaten von E-Commerce- und traditionellen Geschäften ansehen. Laut der Studie „Kommunikation von Online-Shops“ ist die größte Gruppe von Empfängern, die SMS-Nachrichten mit kommerziellen Angeboten erhalten möchten, die Gruppe der 20- bis 24-Jährigen (29,3 %) und der 25- bis 29-Jährigen (25,2 %), die in Großstädten leben. Also eben an sie sollten die Nachrichten gerichtet werden. Wie kann man diese Gruppe von Verbrauchern am effektivsten erreichen? 

Lernen Sie Ihre Zielgruppe kennen

SMS-Nachrichten gelten als persönlicher und daher ist es effektiver, eben dieser Kommunikationskanal zu benutzen. Versenden Sie also nur Inhalte, die auf Ihre konkrete Zielgruppe zugeschnitten sind, und zwar zu angemessenen Zeiten!

Wie bereitet man das eigene Unternehmen auf eine Black Friday-Kampagne 2021 vor? 

Egal, ob Sie Produkte online oder im Laden verkaufen oder ob Sie Ihr Geschäft im SaaS-Model betreiben, es gibt einen einfachen Weg, um sicherzustellen, dass Sie mehr aus dem jährlichen Einkaufsfest herausholen! Der Black Friday wird mit niedrigen Preisen und noch nie dagewesenen Sonderangeboten verbunden, die auf der Regel der Nichtverfügbarkeit basieren. 

Der Black Friday und die Regel der Nichtverfügbarkeit

Die Regel der Nichtverfügbarkeit beruht auf dem Mechanismus des Verlangens nach Dingen (aber nicht nur), die nicht in unmittelbarer Reichweite oder nur in sehr begrenzten Mengen vorhanden sind. Je weniger Exemplare eines Produkts vorhanden sind oder je schwieriger der Zugang zu ihm ist, desto höher ist sein Wert in den Augen der Käufer. Dies ist das Prinzip hinter den schwindelerregenden Preisen für Luxusautos oder Sonderanfertigungen. Die Theorie wurde von Robert Cialdini entwickelt.

Natürlich ist die Regel der Nichtverfügbarkeit am Black Friday die treibende Kraft hinter dieser Aktion. Da die Kampagne zeitlich begrenzt ist und da der Kundenkreis, der Zugang zu ihr hat, auch begrenzt ist, wird ihre Attraktivität erhöht. Kombinieren Sie daher die Kampagne für den Black Friday mit einer Strategie, die die treuesten Kommunikationszielgruppen Ihrer Marke anspricht. Hier gibt es 6 einfache Tipps, mit denen Sie Ihr Unternehmen besser auf den Black Friday und Cyber Monday vorbereiten können! 

1. Womit sollte man anfangen – ein Überblick in die Bestellungen 

Wenn Sie eine wirksame Strategie entwickeln wollen, sollten Sie zunächst die Bestellungen analysieren, die letztes Jahr im gleichen Zeitraum realisiert wurden. Finden Sie heraus, welche Schlüsselwörter, Slogans, Inhaltstypen und einzelnen Produkte dazu beigetragen haben, die meisten Zugriffe auf Ihre Website und die Konversion in Ihrem Online-Shop zu generieren oder die Kunden zu Ihrem Verkaufspunkt vor Ort geführt haben. 

Die Antworten helfen Ihnen, sich auf Ihre wertvollsten Güter zu konzentrieren und die Preisnachlässe auf die Vorlieben der Verbraucher abzustimmen. Sogar die beste Idee sollte auf festen Daten und Statistiken beruhen! 

2. SMS-Nachricht trifft genau den Punkt 

Eine professionelle SMS-Kampagne, die zwischen Montag und dem Black Friday durchgeführt wird, kann erstaunliche Ergebnisse erzielen. Voraussetzung dafür ist jedoch eine gute Vorbereitung. Neben der Personalisierung der SMS-Nachricht lohnt es sich, ein bisschen Humor dazuzugeben und dem Empfänger einen echten Nutzen zu bieten. 

SMS-Nachrichten, die massenhaft verschickt werden, haben einen grundlegenden Vorteil gegenüber anderen Methoden der Kommunikation. Textnachrichten werden schneller und zuverlässiger gelesen als E-Mails. Dieser Kommunikationskanal ist auch nicht so stark und oft verwendet. Unternehmen, die am Black Friday SMS-Marketing einsetzen, können daher bessere Ergebnisse in Bezug auf die Open Rate und die CTR der angehängten Links erwarten. 

3. Preis muss nicht nur der einzige Vorteil sein 

Seien wir ehrlich: 2 % oder 5 % Nachlass werden am Tag der besten Sonderangebote kein umwerfendes Ergebnis erzielen. Bieten Sie dem Empfänger daher ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Produktgruppe an. Begrenzen Sie auch das Sortiment (z. B. solange der Vorrat reicht) und die Dauer des Angebots (z. B. nur am Freitag). 

Bei einem Tag der verrückten Sonderangebote geht es nicht nur um äußerst niedrige Preise. Wenn Sie nicht in der Lage sind, einen höheren Preisnachlass als z. B. 15 % anzubieten, versuchen Sie, dem Empfänger zusätzliche Vorteile zu geben: eine kostenlose Probenutzung einer Dienstleistung, einen Rabattcode für die Zukunft, eine kostenlose Lieferung und Herunterladen eines E-Books oder anderer Materialien oder Zugang zu einem Webinar. 

Für mehr als 60 % der Online-Käufer ist die kostenlose Lieferung ihrer Bestellung Grund genug, sich für ein bestimmtes Geschäft zu entscheiden. Berücksichtigen Sie das bei der Planung Ihrer Strategie für den Black Friday 2021. 

Man sollte auch nicht vergessen, dass der Black Friday auch mit erhöhter Aktivität der Konkurrenz verbunden ist. Bereiten Sie also ein exklusives Angebot vor, mit dem eben Sie die Aufmerksamkeit eines potenziellen Kunden gewinnen. Nutzen Sie die Gruppe Ihrer treuesten Kunden! 

4. Effekte der Synergie durch Omnichannel-Strategie 

Die SMS-Kampagne sollte durch andere Maßnahmen ergänzt werden, damit kein Kunde die Information über Sonderangebote verpasst. Das wichtigste Merkmal einer Omnichannel-Strategie ist die Konsistenz des Markenerlebnisses. Dadurch erreicht die gleiche einfache Botschaft – große Preisnachlässe – den Empfänger unabhängig vom Kanal. 

Neben SMS-Nachrichten, die 3 Sekunden nach der Zustellung geöffnet werden, können auch E-Mail-Marketing, bezahlte Werbungen in sozialen Medien, Google Ads und Outdoor-Aktivitäten viele Vorteile bringen. Sie können Google Trends verwenden, um Schlüsselwörter, Phrasen und Themen zu finden, die vor dem Black Friday besonders beliebt sind. 

Um die Aufmerksamkeit des Verbrauchers nicht zu verlieren, sollten die Aktivitäten vor dem erwarteten Höhepunkt, d.h. dem rechtzeitigen Einkauf in Ihrem Geschäft, verstärkt und richtig geplant werden. 

5. Wie sollte man den perfekten Zeitpunkt für die Kommunikation wählen? 

Das Verhältnis aller während der Black Week 2018 versendeten SMS 
zu den SMS, die einen Bezug zum Black Friday enthalten.

Das Diagramm zeigt deutlich, welcher Tag der günstigste ist, um Nachrichten zu versenden. Um zu vermeiden, dass Ihr Angebot in der Kommunikationsflut verloren geht, versenden Sie es am besten am Mittwoch. Das ist eben die Zeit, in der Ihre Konkurrenz am wenigsten aktiv ist. Obwohl SMS-Nachrichten sehr schnell geöffnet werden, ist es besser, nicht die ganze Kampagne aufs Spiel zu setzen, indem man bis Freitag wartet. 

Die Möglichkeit, der Versand der Nachrichten zu einer bestimmten Zeit zu planen, macht die Sache einfacher. Auf diese Weise kann man die Kampagne in kleinere Partien aufteilen und zu einem bestimmten Zeitpunkt verschicken. Erstens wird dadurch das Risiko, dass Server überlastet werden, in dieser ohnehin schon arbeitsintensiven Zeit minimiert. Und zweitens haben Sie so mehr Kontrolle über die Wirksamkeit Ihres SMS-Marketings. Die Versandzeit sollte an die Präferenzen der Empfänger angepasst werden. 

6. Gehen Sie im Kundenservice einen Schritt weiter 

Denken Sie immer daran, dass es nicht reicht, dass Sie Kunden in Ihr Geschäft (vor Ort oder online) gelockt haben. Das ist nur der Anfang des Weges, bis Ihre Kunden mit einem vollen Warenkorb die Kasse erreichen. Man muss sie auf dem Weg dorthin noch bedienen. Und nichts stoßt Kunden so sehr ab wie eine langsame Website. Geschweige denn, dass der Server durch einen erhöhten Datenverkehr überlastet wird. 

Sorgen Sie also für eine geringe Ladezeit Ihrer Online-Shop-Website. Denken Sie auch daran, dass, wenn es um den Erhalt von Werbenachrichten geht, mehr als die Hälfte der Zugriffe von mobilen Geräten kommt. Daher sollte Ihre Website für Smartphones und Tablets angepasst sein. Es lohnt sich auch, die Kundendienstabteilung entsprechend zu schulen, damit sie bereit ist, die vorweihnachtlichen Emotionen zu entschärfen.